Eishockey-Oberliga Bulls gleichen Serie bei Eisbären Regensburg aus

Schnell wieder aufrichten müssen sich die Eisbären Regensburg nach dem Serien-Ausgleich gegen die Saale Bulls im Playoff-Viertelfinale der Eishockey-Oberliga. Foto: Andreas Nickl

Das Playoff-Viertelfinale in der Eishockey-Oberliga zwischen den Eisbären Regensburg und den Saale Bulls ist nach dem zweiten Spiel wieder ausgeglichen. 2605 Zuschauer in der Donau-Arena sahen am Sonntagabend eine 2:4-Niederlage (0:1, 1:1, 1:2) der Regensburger. 

Die Saale Bulls waren vor allem in den ersten eineinhalb Dritteln des Spiels die tonangebende Mannschaft und gingen auch mit 2:0 in Führung. Das Heimteam wachte erst Mitte des zweiten Drittels auf, konnte den Rückstand aber nicht mehr egalisieren, da die Gäste die wenigen sich bietenden Tormöglichkeiten konsequent ausnutzten. So glichen die Saale Bulls die Serie auf 1:1 aus.

Am Dienstag (19 Uhr) geht es in Halle mit Spiel fünf der Best-of-Five-Serie weiter. 

Eisbären Regensburg - Saale Bulls Halle 2:4 (0:1, 1:1, 1:2)

Eisbären Regensburg: Berger +++ Heider, Gulda; Weber, Bühler; Schütz, Schiller; Schlauderer, Stöhr +++ Divis, Gajovsky, Ontl; Flache, Keresztury, Heger; Schembri, Schwamberger, Schmidt; Plihal, Schmid, Wagner
Saale Bulls: Albrecht +++ Hoffmann, Halbauer; Becker, Sturm; Walkowiak, Gollenbeck +++ Schmid, Stas, Pfennings; Vihavainen, Niemelä, Valasek; Hildebrand, Striepeke, Fomin; Gulda, May
Tore: 0:1 (17:01) Striepeke (Hildebrand, Hoffmann), 0:2 (25:12) Gulda (Fomin, Becker), 1:2 (33:38) Gajovsky (Divis, Weber 4-4), 1:3 (46:48) Schmid (Pfennings), 2:3 (47:56) Ontl (Weber, Bühler), 2:4 (54:29) Niemelä (Sturm, Vihavainen) +++ Schiedsrichter: Andreas Flad (Freising)/ Benedikt Lender (Deggendorf) +++ Strafminuten: Regensburg 12 / Halle 16 +++ Zuschauer: 2605.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading