Eishockey-Nachwuchs Jungadler überflügeln Landshuter DNL-Team

Rupert Meister (li.), Nachwuchscheftrainer des EVL. Foto: Stephan Elsberger

EVL kassiert zwei 2:6-Pleiten gegen Mannheim und trifft im Playoff-Viertelfinale auf Regensburg.

Diese Niederlagen können die tolle Saison nicht mehr schmälern: Die U 20-Junioren des EV Landshut haben zum Abschluss der Hauptrunde in der Division I der deutschen Nachwuchsliga (DNL) zwei 2:6-Niederlagen gegen Tabellenführer Jungadler Mannheim kassiert, beenden die Spielzeit aber dennoch auf einem herausragenden dritten Tabellenplatz. "Das ist eine wirklich sensationelle Leistung. Ich habe der Mannschaft nochmals dazu gratuliert", erläutert der scheidende EVL-Nachwuchscheftrainer Rupert Meister. Jetzt nehmen die Rot-Weißen die Playoffs in Angriff, die bereits an diesem Mittwoch (18.30 Uhr) mit der Viertelfinalserie nach dem Modus "Best of three" gegen den EV Regensburg beginnen. Los geht's mit dem Match in der Donau-Arena. Am Wochenende (Samstag, 17 Uhr und Sonntag, 11.45 Uhr) steigen Spiel zwei und (falls nötig) die entscheidende dritte Begegnung in Landshut.

"Ich will die Spiele gegen Mannheim nicht überbewerten: Für uns war es eine gute Vorbereitung auf die Playoffs. Wir haben die Partien nochmal gut genutzt und konnten auch mit vier Reihen spielen. Außerdem hat Johannes Brummer sein erstes Saisontor erzielt", fasste Meister zusammen. Gerade im Mitteldrittel des Samstagsspiels waren die Jungadler deutlich effizienter und zogen binnen fünf Minuten auf 4:0 davon. Mehr als Ergebniskosmetik war für die Hausherren dann nicht mehr drin. - Tore: 0:1 (26.) Thiel (Preto/Majewski), 0:2 (26.) Nijenhuis (Schumacher/Klos), 0:3 (30.) Ramoser (Raab/Kranz), 0:4 (31.) Kranz (Thiel/Majewski), 1:4 (38.) Brummer (Lindner), 2:4 (44.) Franz (Maierhofer/Gabriel), 2:5 (56.) Hon (Raab), 2:6 (58.) Ramoser (Hon/Kranz). - Strafminuten: Landshut 12, Mannheim 6. - Zuschauer: 137.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 05. März 2019.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading