Eishockey Der EV Landshut stellt sich im Nachwuchs neu auf

Ewald Steiger wird neuer DNL-Trainer des EV Landshut. Foto: Georg Gerleigner

Beim EV Landshut gibt es einige Änderungen im Nachwuchsbereich. Ewald Steiger wird neuer Trainer des DNL-Teams.

Der EV Landshut ist seit langer Zeit eine der Talentschmieden im deutschen Eishockey. Der Verein hat zahlreiche DEL-, National- und sogar NHL-Spieler hervorgebracht. Zur neuen Saison wird sich der Nachwuchsbereich der Niederbayern nun neu aufstellen, wie der Verein in einer Pressemitteilung bekannt gab.

Dass der bisherige Sportliche Leiter und DNL-Trainer Rupert Meister den Verein aus wirtschaftlichen Gründen verlassen muss, steht schon seit längerer Zeit fest. "Wir möchten uns bei Rupert Meister für seine hervorragende Arbeit in den letzten Jahren bedanken", sagt EVL-Vorstand Jörg Wollny. "Er hat sich immer voll mit dem Standort Landshut identifiziert und ist einer der Hauptverantwortlichen dafür, dass der Nachwuchs des EV Landshut bundesweit ganz vorne mit dabei ist und die DNL-Mannschaft in dieser Saison zu den besten drei Teams in Deutschland gehört."

Steiger wird DNL-Trainer

Nachfolger Meisters als DNL-Coach wird Ewald Steiger. Der gebürtige Landshuter, 1983 Meister mit dem EVL, trainierte das Landshuter Team in der höchsten Nachwuchs-Klasse bereits zwischen 2003 und 2011. Alexander Serikow rückt als Trainer von der U15 zur U17 auf. Die U15 übernimmt dafür Thomas Daffner, der kürzlich mit der U13 des EVL Deutscher Meister geworden ist. Die U13 betreut zukünftig Reinhard Haider, der zuletzt die U13 des Deggendorfer SC trainiert hatte. Haider soll zusätzlich als Torwarttrainer der Nachwuchsteams sowie der Oberliga-Mannschaft tätig sein.

Die U11 wird ab der neuen Saison von Sascha Haschberger trainiert und Ales Jirik, der derzeit im Kader der ersten Mannschaft steht und kürzlich die Trainer-B-Lizenz erfolgreich erworben hat, steigt als U9-Trainer ein. Die Laufschule/Fördergruppe wird weiter von Werner Wilhelm und Jürgen Streb geleitet.

Verstärkung auf der Geschäftsstelle

Auch zwei Sportlich Verantwortliche werden eingesetzt. Während sich Thomas Daffner um den Bereich bis zur U15 kümmerst, ist DNL-Trainer Ewald Steiger für die älteren Jahrgänge bis einschließlich der U20 zuständig. Mit Max Gumplinger erhält der EVL zudem einen zusätzlichen Mitarbeiter auf der Geschäftsstelle.

Wir sind davon überzeugt, dass wir mit der Neu-Strukturierung unserer Nachwuchs- Abteilung den Herausforderungen der Zukunft absolut gewachsen sind", sagt EVL-Geschäftsführer Ralf Hantschke. "Natürlich wissen wir, wie wichtig eine erfolgreiche Nachwuchsarbeit auch für den Erfolg unserer Profis ist. Sie ist die Basis für die sportliche Entwicklung unseres Vereins in den kommenden Jahren. Ich werde mich persönlich dafür einsetzen, dass die Trainer untereinander ständig im Austausch sind, und der Nachwuchs Hand in Hand mit dem Oberliga-Team arbeitet. Das ist ganz entscheidend für den Erfolg der gesamten Organisation."

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading