Eishockey-Bundestrainer Toni Söderholm lädt zu Notfall-Lehrgang

Eishockey-Bundestrainer Toni Söderholm. Foto: imago

Eishockey-Bundestrainer Toni Söderholm befürchtet aufgrund der unterschiedlichen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie Nachteile für Deutschland im internationalen Vergleich.

Vom 27. bis 30. September ruft Söderholm daher seinen Perspektivkader zusammen, um konkurrenzfähig zu bleiben. "Mit Blick auf die konkurrierenden Nationen und den Fakt, dass sie sich schon sehr viel intensiver auf die Saison vorbereiten können, ist der Lehrgang von enormer Bedeutung", sagte der 42-Jährige am Freitag.

Demnach sei die internationale Konkurrenz bereits seit Ende August im regelmäßigen Testspielbetrieb. "Wir brauchen im deutschen Eishockey auch klare Signale für die Leistungsfähigkeit der Nationalmannschaft, sonst drohen wir, international den Anschluss zu verlieren, und das wäre nach der Entwicklung in den letzten Jahren sehr bedauerlich", sagte Söderholm, der seit dem Deutschland Cup im November 2019 keine Maßnahme mehr mit der A-Nationalmannschaft absolvieren konnte.

Trotz Einschränkungen: Deutschland Cup soll stattfinden

"Inzwischen ist es so, dass für jede verlorene Maßnahme, die Bedeutung der nächsten Maßnahme steigt. Der Konkurrenzkampf wird ausgeprägter und ohne Spiele wird das Training zur Bühne, um sich zu empfehlen", sagte der Finne. Trotz der corona-bedingten Einschränkungen will der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) im November wieder den traditionellen Deutschland Cup in Krefeld durchführen.

Das Aufgebot für den Lehrgang Ende September in Füssen will Söderholm in rund zehn Tagen veröffentlichen. "Wir befinden uns in der direkten vorolympischen Saison, darin besteht die Brisanz und daher müssen wir diese Zeit nutzen. Diese Saison wird auch für die Nationalmannschaft so herausfordernd wie wohl noch keine zuvor und wir brauchen eine intensive, enge Zusammenarbeit zwischen Nationalteam, den Vereinen und Spielern", sagte DEB-Sportdirektor Stefan Schaidnagel.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading