Eisenberg/München Hund läuft auf Autobahn: Münchner rettet Terrier

Jack Russell Terrier Bella sitzt im Streifenwagen in Sicherheit. Der Hund ist am 03.10.2021 bei einem Spaziergang ausgebüxt und auf die Autobahn A9 bei Eisenberg (Saale-Holzland-Kreis) gelaufen und habe mehreren Autofahrerinnen und -fahrern "einen tüchtigen Schrecken eingejagt", teilte die Polizei mit. Foto: dpa/Thüringer Polizei/Autobahnpolizeiinspektion

Mit einem waghalsigen Sprint über die Autobahn 9 hat ein Münchner Hundefreund einen Jack Russell Terrier gerettet.

Nach Polizeiangaben war Hündin Bella bei einem Spaziergang am Sonntagmorgen im thüringischen Eisenberg (Saale-Holzland-Kreis) ihrer 42-jährigen Besitzerin entwischt und auf die Autobahn gelaufen. Das Tier habe mehreren Autofahrern "einen tüchtigen Schrecken eingejagt", teilte die Polizei mit.

Ein 57 Jahre alter Mann aus München blieb schließlich mit seinem Wagen auf dem Standstreifen stehen, lief über die - zu dem Zeitpunkt wenig befahrene - Autobahn zur Mittelleitplanke, wo Bella inzwischen saß. Der Tierfreund übergab die Hündin der kurz darauf eintreffenden Autobahnpolizei. Hündin Bella sei kurze Zeit später wieder bei ihrer Besitzerin gewesen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading