Aleandro wer? Viele der 1.364 Zuschauer in der Regensburger Donau-Arena rieben sich am 15. Oktober vor dem Heimspiel der Eisbären gegen den EC Peiting (Endstand 2:1 für Regensburg) verwundert die Augen, als im Rahmen der Mannschaftsaufstellung der Name "Aleandro Angaran" auf dem Videowürfel auftauchte. Bis zu diesem Zeitpunkt war der 17-jährige Italiener in der Domstadt nur den absoluten Insidern bekannt, spielte er doch ausschließlich im Regensburger Nachwuchs.

An jenem Freitagabend durfte er als Ersatz für den verletzten Richard Divis sein erstes von bis dato drei Oberligaspielen bestreiten. Der junge Italiener hat in seiner Karriere noch Großes vor.