Einsatz in Weiden Versuchtes Tötungsdelikt: Fünf Verdächtige festgenommen

, aktualisiert am 20.04.2021 - 14:34 Uhr
Wegen einer Auseinandersetzung in Weiden hat es in der Stadt in der Oberpfalz am Montagabend einen größeren Polizeieinsatz gegeben (Symbolbild). Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild/dpa

In Weiden in der Oberpfalz ist es am Montagabend zu einem Streit gekommen. Wenig später findet die Polizei einen verletzten Mann. Nun ermittelt die Polizei wegen eines versuchten Tötungsdeliktes gegen mehrere Verdächtige.

Gegen 19 Uhr ging bei der Polizei ein Notruf ein, in dem mitgeteilt wurde, dass aus einer Wohnung in der Altstadt von Weiden ein lautstarker Streit zu hören sei. Kurz darauf fanden Einsatzkräfte der Polizei an der Adresse einen schwerverletzten 40-jährigen Mann. Er wurde offenbar angegriffen und musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Er befindet sich laut Angaben der Polizei nicht in Lebensgefahr.

Die Kripo Weiden ermittelt inzwischen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Fünf Tatverdächtige im Alter zwischen 17 und 22 Jahren aus Weiden i.d.OPf. und dem Landkreis Neustadt an der Waldnaab wurden noch am Montagabend in einem Auto in Bahnhofsnähe entdeckt und festgenommen. Sie sollen am Dienstagnachmittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden, der darüber entscheidet, ob die fünf in Untersuchungshaft müssen.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading