Einsatz in Regensburg Schlange verirrt sich in Tiefgarage

Eine Kreuzotter hat sich am Donnerstagnachmittag in eine Tiefgarage in Regensburg verirrt. (Symbolbild) Foto: Sammer/dpa

Am Donnerstag hat sich eine Schlange in eine Tiefgarage in Regensburg verirrt. Ein Mädchen hatte das Tier zusammen mit ihrem Vater gefunden, teilte die Feuerwehr mit. 

Gegen 16.30 Uhr wurde der Leitstelle Regensburg eine schwarze Schlange in einer Tiefgarage im Stadtteil Prüfening gemeldet. Gefunden hatte das Reptil ein junges Mädchen. Das Mädchen erkannte die Gefahr und machte ihren Vater auf das Tier aufmerksam, der den Notruf absetzte. Die Leitstelle alarmierte daraufhin die Regensburger Berufsfeuerwehr. Währenddessen sperrten das Mädchen und ihr Vater die Tiefgarage ab, um Menschen in der Nähe vor der Schlange zu schützen.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, entdeckten sie eine etwa 70 Zentimeter lange Kreuzotter in der Tiefgarage. Die Schlange hatte sich wohl einen kühlen und schattigen Platz gesucht, heißt es in der Mitteilung der Berufsfeuerwehr. Die Einsatzkräfte fingen die Schlange ein und setzten sie in der Natur wieder aus. Niemand wurde verletzt. Auch die Schlange hat ihr Tiefgaragen-Abenteuer unversehrt überstanden. 

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading