Feuer in Regensburg Nach Wohnhausbrand: Frau (80) im Krankenhaus verstorben

, aktualisiert am 30.10.2020 - 14:40 Uhr
Die Feuerwehr musste am Freitag wegen eines Brandes im Regensburger Ortsteil Schwabelweis ausrücken. Foto: Stadt Regensburg, Amt für Brand- und Katastrophenschutz

Ein Feuer in ihrem Haus hat eine 80-jährige Frau aus Regensburg am Freitagnachmittag vermutlich das Leben gekostet. Die Feuerwehr hatte ihren Mann und sie aus dem brennenden Haus geholt. Doch die Hilfe kam wohl zu spät: Die Frau starb wenig später im Krankenhaus.

Kurz nach Mittag hatte die Rettungsleitstelle einen Notruf über ein brennendes Haus im Regensburger Stadtosten erhalten. Die Bewohner, eine 80-jährige Frau und ihr 83-jähriger Mann, waren zu diesem Zeitpunkt noch beide im Haus.

Passanten hatten um die Mittagszeit die starke Rauchentwicklung über dem Einfamilienhaus im Tegernheimer Weg bemerkt. Die Feuerwehr brachte die beiden Bewohner aus dem Haus. Der 83-jährige Mann erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. Er wurde in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert. Seine 80-jährige Ehefrau wurde bewusstlos aus dem Haus ins Freie gerettet und unter laufender Reanimation in ein Krankenhaus eingeliefert. Im Klinikum verstarb die Frau trotzt intensiver ärztlicher Bemühungen.

Die Kripo Regensburg übernahm die Ermittlungen vor Ort und ermittelt in alle Richtungen. Zur genauen Todesursache der verstorbenen 80-Jährigen und zur Brandursache könne nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen noch keine Aussage gemacht werden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading