Einsatz in Pocking Polizistin bei Verfolgungsjagd verletzt

Bei einer Verfolgungsjagd in Pocking wurde eine Beamtin verletzt (Symbolbild). Foto: Paul Zinken/dpa/Symbolbild

Am Mittwoch ist eine Polizistin in Pocking im Landkreis Passau bei einer Verfolgungsjagd verletzt worden.

Gegen 3.30 Uhr wollten die Beamten laut Polizeibericht einen psychisch auffälligen Mann an der OMV-Tankstelle in Pocking kontrollieren, doch der Mann brauste einfach davon. Eine halbe Stunde ignorierte er alle Anweisungen der Polizei. Bei einem Anhalteversuch musste ein Polizeibeamter zur Seite springen, um nicht von dem Wagen erfasst zu werden. Bei einem weiteren Anhalteversuch wurde einer Polizeibeamtin die Anhaltekelle regelrecht aus der Hand gefahren, wobei sie verletzt wurde.

Die Einsatzkräfte konnten den Mann schließlich in seiner Wohnuung festnehmen. Dabei leistete er erheblichen Widerstand. Er wurde zunächst ins Krankenhaus eingeliefert und anschließend aufgrund seiner psychischen Ausnahmesituation in ein Bezirkskrankenhaus verlegt. Gegen ihn wurde ein umfangreiches Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading