Einsatz in Passau Mann greift Frau und Säugling mit zerbrochener Flasche an

In Passau kam es am Sonntagabend zu einem Einsatz im Klostergarten (Symbolbild). Foto: Paul Zinken/dpa/Symbolbild/dpa

Am Samstagabend hat ein Mann in Passau eine Frau und ihr Baby mit einer zerbrochenen Flasche angegriffen. Er verletzte dabei die Frau und zwei weitere Personen, die die Frau begleiteten und ihr helfen wollten. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Eine Gruppe von Menschen traf sich im Klostergarten in Passau. Wie die Polizei mitteilt, kam es in der Gruppe zum Streit. Dabei griff ein 24-jähriger Mann, der wie die anderen Personen ursprünglich aus Zentralafrika stammt, laut Angaben der Polizei eine 35-jährige Frau und ihr einjähriges Kind an. Dabei soll er die beiden mit einer zerbrochenen Glasflasche attackiert haben. Eine 43-jährige kam der Frau und ihrem Säugling zu Hilfe und wurde dabei am Oberarm verletzt. Danach schlug der 24-Jährige auch mit seinen Fäusten zu.

Die 35-Jährige und eine 37-jährige Begleiterin wurden leicht verletzt. Das Kind blieb unversehrt. Eine Streife der Bundespolizei konnte den Tatverdächtigen wenig später vorläufig festnehmen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Passau wurde der Mann nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Auseinandersetzung laufen.

Die Kriminalpolizeiinspektion Passau hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise zu dem Vorfall. Hinweise an die Kriminalpolizei unter 0851/9511-0.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading