Großeinsatz in Hengersberg Lastwagen durchbricht Firmentor und geht in Flammen auf

, aktualisiert am 05.08.2020 - 09:16 Uhr
In Hengersberg ist am Dienstagabend ein Lastwagen nach einem Unfall in Brand geraten. Foto: zema-medien.de

Ein brennender Lastwagen hat am Dienstagabend in Hengersberg einen Großeinsatz ausgelöst. Auch eine Lagerhalle wurde in Mitleidenschaft gezogen.

Laut ersten Informationen der Polizei war der 49-jährige Lastwagenfahrer gegen 23.30 Uhr in der Donaustraße von der Fahrbahn abgekommen. Er prallte mit seinem Lastwagen gegen ein Firmentor, durchbrach es und kam schließlich auf dem Firmengelände zum Stillstand. Durch die Wucht des Aufpralls fing der Lastwagen außerdem Feuer. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr stand der Lkw schon lichterloh in Flammen, auch eine nahe Lagerhalle war in Mitleidenschaft gezogen worden. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf insgesamt etwa 250.000 Euro. Der 49-jährige Fahrer wurde bei dem Unfall zum Glück nur leicht verletzt. Allerdings wurde festgestellt, dass er unter erheblichem Alkoholeinfluss stand. Die Ermittlungen zu dem Unfall dauern an.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading