Einsatz in Erding Zwei Menschen bei Brand in Wohnung verletzt

Ein Brand ist am Freitag in Erding ausgebrochen (Symbolbild). Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild/dpa

Bei einem Brand in einer Wohnung in Erding sind am Freitag zwei Menschen verletzt worden. Die Polizei musste mehrere Anwohner evakuieren. Es entstand ein Schaden im sechsstelligen Bereich.

Um 13.45 Uhr rief ein 23-Jährige bei der Polizei am Notruf an und teilte mit, dass ein Rauchmelder in  einem sechsstöckigen Haus in Erding Alarm geschlagen habe und es im Haus nach Rauch rieche. Der Mann konnte die Bewohner der Wohnung, aus der der Rauch kam, nicht erreichen. Eine Polizeistreife fuhr daraufhin zu dem Haus und konnte bereits von Weitem sehen, dass Rauch aus der Wohnung im sechsten Stock kam. Die Beamten begannen, alle Menschen aus den Wohnungen, die sich darunter befinden, zu evakuieren. Die Feuerwehr untersuchte die Wohnung, in der der Brand ausgebrochen war und stellte fest, dass sie leer stand. Die Feuerwehr löschte den Brand, der wohl im Badezimmer ausgebrochen war.

Der Rettungsdienst untersuchte sowohl die Polizisten als auch die evakuierten Anwohner. Zwei Menschen wurden mit Verdacht auf leichte Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Neben der Wohnung im sechsten Stock waren auch weitere Wohnungen verraucht und sind derzeit nicht bewohnbar. Die Polizei schätzt den Schaden auf einen sechsstelligen Betrag. 

Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurden in der Wohnung, in der das Feuer ausbrach, am Vormittag Renovierungsarbeiten mit einer Parkettschleifmaschine durchgeführt. Die Maschine wurde danach ins Bad gestellt. Dort entzündete sie sich und das führte zu einer starken Rauchentwicklung. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading