Zu Einsatz Nummer drei am Wochenende wurde die Bergwacht Lam am Sonntagmittag alarmiert. Wie schon tags zuvor, hatte sich eine Wanderin im Kaitersberggebiet so schwer am Sprunggelenk verletzt, dass sie nicht aus eigener Kraft weiter gehen konnte.

Der mitalarmierte Rettungshubschrauber Christoph 15 konnte, aus Straubing kommend, beim Überflug über das Bergmassiv die Unfallstelle bereits nahe des Steinbühler Gesenkes lokalisieren, darum entschied die Besatzung, die an Bord befindliche Notärztin schon vorab zur Patientin abzuwinchen. So konnte sie schnell mit der Versorgung der jungen Frau beginnen.