Einsatz bei Winzer Schiffsunfall auf der Donau

Diw Wasserschutzpolizei hat auf der Donau einen Verstoß festgestellt. (Symbolbild)
Auf der Donau hat sich am Montag ein Schiffsunfall ereignet. (Symbolbild) Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild/dpa

Am Montag musste ein Schiff auf der Donau im Landkreis Deggendorf notankern. Der Verkehr auf dem Fluss ist nicht beeinträchtigt, teilte die Polizei mit. 

Ein Gütermotorschiff mit ungarischer Flagge war um 15.20 Uhr auf der Donau unterwegs. Wie die Polizei mitteilte, hatte das Schiff nahe Winzer einen Motorschaden, weil im Motor nicht genügend Schmiermittel vorhanden war. Das Schiff musste am linken Ufer notankern, es konnte nicht mehr aus eigener Kraft bis zum Hafen Deggendorf fahren. Der Schiffsverkehr ist aber nicht beeinträchtigt. Der Schiffführer kümmert sich nun um die Abschleppung seines Fahrzeuges. Das Schiff ist mit 750 Tonnen Raps beladen. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading