Hochwasser reißt Auto mit Frau muss Feuerwehreinsatz bei Plattling bezahlen

, aktualisiert am 22.07.2021 - 10:35 Uhr
Eine Autofahrerin ist am Mittwochabend von einer Brücke bei Plattling in den Mühlbach gestürzt (Symbolbild). Foto: Nicolas Armer, dpa

Großeinsatz bei Plattling: Eine Autofahrerin ist am Mittwochabend von einer Brücke abgekommen und in der Isar gelandet. Daraufin hat das Hochwasser das Fahrzeug mitgerissen.

Laut Polizei fuhr eine 62-jährige Plattlingerin gegen 18.30 Uhr mit ihrem Jeep verbotenerweise auf einem privaten Waldweg in das Naturschutzgebiet Isarrauen. Als sie über eine Brücke fahren wollte, verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie stürzte in den Mühlbach. Die Frau konnte sich mit ihrem Hund noch rechtzeitig aus dem Wagen retten, ehe er vom Hochwasser mehrere Meter mitgerissen wurde. Der Jeep füllte sich mit Wasser und ging nahezu unter. Die Einsatzkräfte konnten ihn nur mithilfe einer Drohne wiederfinden. Ein Abschleppunternehmen zog das Fahrzeug heraus. Der Einsatz dauerte mehrere Stunden lang. Es entstand ein Totalschaden von etwa 2.000 Euro. 

Die 62-Jährige und ihr Hund blieben unverletzt. Nach Angaben der Polizei muss die Frau ein Bußgeld zahlen, weil sie nicht durch das Naturschutzgebiet fahren hätte dürfen. Den Einsatz stellt ihr die Polizei nicht zusätzlich in Rechnung, wie ein Polizeisprecher auf idowa-Nachfrage mitteilte. Allerdings muss die Frau den Einsatz der Feuerwehr bezahlen. Die Höhe ist noch unklar.

Gegen 22.20 Uhr mussten weitere Einsatzkräfte zur Donau bei Osterhofen ausrücken, weil Fischer verdächtige Geräusche hörten. Den vollständigen Einsatzbericht lesen Sie im Artikel Retter suchen Donau bei Osterhofen ab

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading