Einsatz bei Neufahrn Mutter und Säugling bei Auffahrunfall verletzt

Bei einem Auffahrunfall bei Neufahrn wurden drei Personen verletzt, darunter eine Mutter und ihr Säugling. (Symbolbild) Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Bei einem Auffahrunfall nahe Neufahrn im Kreis Landshut sind am Mittwoch drei Personen verletzt worden, darunter eine Mutter und ihr Säugling. Wie die Polizei mitteilte, mussten sie ins Krankenhaus gebracht werden. 

Der Unfall hatte sich auf der Staatsstraße 2142 bei Neufahrn ereignet. Eine 31-jährige Neufahrnerin fuhr mit ihrem Auto die Staatsstraße von Neufahrn aus in Fahrtrichtung B15neu. Auf Höhe von Gämelkofen musste sie verkehrsbedingt halten.

Während der hinter ihr folgende Fahrer eines Kleintransporters ebenfalls anhielt, übersah eine 35-jährige Frau aus Bayerbach die haltenden Fahrzeuge und fuhr nahezu ungebremst auf die beiden auf. Durch den Aufprall wurden die drei Fahrzeuge ineinander geschoben und erheblich beschädigt.

Sowohl die Fahrerin des vorausfahrenden Fahrzeuges, als auch die auffahrende Autofahrerin und der in ihrem Auto mitfahrende Säugling wurden bei dem Unfall leicht verletzt und mussten zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Eine Streife der Polizei Rottenburg nahm den Unfall auf. 

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading