Einsatz bei Lohberg Mann bei Baumfällarbeiten schwer verletzt

Der Waldbesitzer zog sich bei Baumfällarbeiten schwerste Verletzungen zu. Foto: Maria Frisch

Zu einem Unfall ist es am Montagvormittag bei Baumfällarbeiten in Schwarzenbach bei Lohberg gekommen. Wie die Polizeiinspektion Bad Kötzting mitteilt, erlitt  ein Mann schwerste Verletzungen.

Ein 38-jähriger Mann fällte alleine in seinem privaten Waldstück Bäume, als um kurz nach 10 Uhr ein Baum auf ihn stürzte. Der Mann, der einen Helm trug und auch sonst mit kompletter Schutzausrüstung arbeitete, erlitt unter anderem schwere Kopfverletzungen, eine offene Unterschenkelfraktur und mehrere Verletzungen am Oberkörper. Lebensgefahr besteht nach ersten Erkenntnissen nicht.

In dem Waldstück waren unabhängig voneinander der Waldbesitzer aus Lam und ein Harvesterfahrer aus der Gemeinde Lohberg beschäftigt. Dem Harvesterfahrer war aufgefallen, dass er schon eine Weile nichts mehr von dem Waldbesitzer gehört hatte, und sah nach dem Rechten. Der Maschinist setzte die Rettungskette in Gang.

Lohbergs Kommandant Martin Dachs sandte die ortskundigen Tierpfleger des Tierparks und Bauhofmitarbeiter als Einweiser zu allen Abzweigungen, damit die Rettungskräfte zur Unglücksstelle fanden. Wegen des extrem bergigen Geländes zog KBM Konrad Kellner die Bergwacht hinzu. Der alarmierte Hubschrauber nahm einen Flugretter auf und setzte diesen an der Unglücksstelle ab. Bei einer Zwischenlandung in Schwarzenbach wartete der Helikopter, bis der Verunfallte im Luftrettungssack zum Winschen bereit war. Dann flog er erneut zum Schwarzeck und nahm den Verletzten samt dem Flugretter auf.

Warum der Mann unter den umstürzenden Baum geriet, ist bis dato nicht geklärt.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading