Einsatz auf der Donau bei Straubing Schiff verliert Öl - Feuerwehr errichtet Ölsperre

, aktualisiert am 05.08.2020 - 10:35 Uhr
Auf der Donau ist es am Dienstagabend zu einem Feuerwehreinsatz gekommen (Symbolbild). Foto: Susanne Pritscher

In Straubing ist es am Dienstagabend zu einem Feuerwehreinsatz auf der Donau bei Straubing gekommen. Aus einem Schiff ist Öl ausgelaufen.

Ein deutsches Gütermotorschiff zog am Dienstagabend auf der Donau bei Straubing eine Ölspur hinter sich her. Die Besatzung bemerkte das Leck und wollte an der Schleuse Straubing die defekte Hydraulikleitung am Bugstrahlruder reparieren. In der Zwischenzeit kam die Polizei und informierte die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte errichteten eine Ölsperre, um eine weitere Verbreitung der Verschmutzung zu verhindern. 

Das Wasserschifffahrtsamt klärt das weitere Vorgehen. Eine Ölprobenentnahme soll klären, ob der Schaden am Schiff auch für die Verunreinigung in Regensburg verantwortlich ist. Dort wurde ebenfalls eine Ölverschmutzung entdeckt.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading