Einreise nur noch mit Test Tschechien gilt jetzt als Hochinzidenzgebiet

An den Grenzübergängen zu Tschechien in Furth im Wald und Waldmünchen sollen Teststationen aufgebaut werden. Foto: picture alliance/dpa

Tschechien gilt künftig als Hochinzidenzgebiet. Die 7-Tage-Inzidenz im Nachbarland pendelt bei einem Wert von knapp 500 Fällen je 100.000 Einwohner. Damit die Grenzen trotz der angespannten Infektionslage weiter geöffnet bleiben können, müssen Pendler aus Tschechien künftig zwingend ein negatives Testergebnis vorweisen können.

"Sonst dürfen sie ihre Arbeit gar nicht erst aufnehmen", warnt Landrat Franz Löffler bei einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz am Freitag. Um den 4.500 Grenzgängern die Möglichkeit bieten zu können, richtet der Landkreis Schnellteststationen an den Übergängen in Furth im Wald sowie Waldmünchen ein.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading