Der gebürtige Wiener Erich Finsches ist einer der wenigen noch lebenden Zeitzeugen des Holocaust. 2019 war er schon einmal zu Gast in Deggendorf und erzählte in der Stadthalle vor Hunderten von jungen Menschen von den Gräueltaten der Nationalsozialisten. Im Oktober wird der inzwischen 94-Jährige erneut erwartet.