Bei einem Unfall auf der B388 im Landkreis Erding sind am Sonntagvormittag drei Personen schwer verletzt worden. 

Der folgenschwere Zusammenstoß ereignete sich gegen 10 Uhr auf Höhe Eichenried. Ein 52-jähriger VW-Fahrer aus Herrsching war hier mit seinem Golf aus noch unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal mit einem entgegenkommenden BMW zusammengestoßen, der von einem 31-jährigen Mann aus Baden-Württemberg gelenkt wurde. Der Unfallverursacher wurde dabei so schwer verletzt, dass er an der Unfallstelle reanimiert werden musste. Ein Rettungswagen brachte ihn anschließend ins Krankenhaus. Auch der 31-jährige BMW-Fahrer und seine gleichaltrige Beifahrerin wurden schwer verletzt und mussten mit dem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen werden. Die Bundesstraße war nach dem Unfall für etwa vier Stunden gesperrt, etwa 50 Feuerwehrmänner waren im Einsatz. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 45.000 Euro. 

Update (11. Dezember): Wie ein Sprecher der Erdinger Polizei mitteilt, erlag der 52-jährige Unfallverursacher am Montagmorgen seinen schweren Verletzungen in einem Münchner Klinikum.