Eichendorf Am Sonntag ist wieder Kürbismarkt

Die Abordnung des Gewerbevereins konnte sich davon überzeugen, dass die Kürbisse auf dem Hof von Franz Eder prächtig wachsen. Foto: Christine Jahrstorfer

Am kommenden Sonntag laden der Gewerbeverein Eichendorf und der Markt Eichendorf zum Kürbismarkt-Sonntag ein. Normalerweise würde man zwei Tage lang ein großes Kürbis- und Weinfest am Marktplatz feiern. Doch in Zeiten der Corona-Pandemie herrschen eigene Gesetze und so muss das Fest am Samstagabend und die Bewirtung durch den TSV am Sonntag ausfallen.

Um dennoch nicht ganz auf das gemütliche Flair und den Charme dieser Veranstaltung verzichten zu müssen, hat sich der Förder- und Gewerbeverein mit der Gemeinde dazu entschlossen, den verkaufsoffenen Sonntag in Verbindung mit dem Kürbismarkt abzuhalten. Für die große Kürbisveranstaltung werden auch heuer alle Geschäfte, Vorgärten und der gesamte Marktplatz herbstlich mit dem gelben Gurkengemüse dekoriert, wofür viele Kürbisse in allen Farben, Formen und Größen benötigt werden. Um sich zu vergewissern, dass die Feldfrüchte für das große Fest prächtig wachsen und gedeihen, besuchte eine Abordnung des Gewerbevereins, mit Vorsitzendem Franz Jahrstorfer jun. sowie Bürgermeister Josef Beham den Hof der Familie Franz Eder, die wieder für den Kürbisanbau zuständig ist.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading