Eibl, Vogl, Siegl, Graf Trainerteam der DJK Vilzing komplett

Wird Co-Trainer bei der DJK Vilzing: Matthias Graf. Foto: Dirk Meier

Das Trainerteam der DJK Vilzing für die kommende Saison steht fest. Der Bayernligist hat mit zwei Coaches verlängert, ein alter Bekannter komplettiert den Trainerstab der Oberpfälzer.

Der Chamer Bayernligist DJK Vilzing hat mit Co-Trainer Erich Vogl und Torwarttrainer Stephan Siegl verlängert. "Erich macht einen hervorragenden Job, uns freut es, dass wir ihn auch weiterhin als Co-Trainer gewinnen konnten", erklärt Vilzings Sportlicher Leiter Roland Dachauer. "Erich und Beppo (Eibl, Cheftrainer; Anm. d. Red.) kennen sich aus ihrer gemeinsamen Zeit als Spieler in Schalding, wir sind absolut überzeugt, dass die Chemie richtig gut passen wird."

"Gleiches gilt natürlich auch für Stephan Siegl. Stephan gehört bei uns quasi zum Inventar. Umso schöner natürlich, dass auch er wieder ein Jahr dranhängt als Torwarttrainer", ergänzt Sepp Beller, Sportlicher Leiter der DJK.

Vogl ist seit Sommer 2019 als Co-Trainer bei den Schwarzgelben, Siegl ist bereits seit 2007 im Trainerteam der Vilzinger aktiv.

Ex-Spieler Graf wird Co-Trainer: "Macht absolut Sinn"

Ab dem Sommer wird der Vilzinger Ex-Spieler Matthias Graf, der seine aktive Karriere nun bei der SpVgg Lam beendet, das Trainerteam der Oberpfälzer ergänzen und komplettieren. "Unsere Philosophie ist es ganz einfach, ehemalige verdiente Spieler auch nach ihrer aktiven Karriere bei uns im Verein wieder einzubauen, wenn es passend ist und Sinn macht", gibt Beller einen kleinen Einblick in die internen Gedankenspiele. "Und bei Hias macht das absolut Sinn", fügt Dachauer an.

Graf soll neben Vogl als weiterer Co-Trainer aktiv sein und neben der allgemeinen Trainingsarbeit "mit ein paar speziellen Zuständigkeiten" ausgestattet werden. Die Themen Athletik und Rekonvaleszenz sollen zum Aufgabengebiet des 33-Jährigen gehören. Zudem soll er "ein spezielles Auge auf unsere Talente haben". "Wir wollen gerade die jungen Spieler in ihrer persönlichen und sportlichen Entwicklung noch besser fördern, Hias mit seiner Erfahrung und seiner pädagogischen Ausbildung sehen wir prädestiniert dafür", erklärt Dachauer.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading