Wie ein Lauffeuer verbreitete sich am Montag in der Isarstadt die Meldung, dass Annemarie Stumpf, Seniorchefin von Hefele, Plattlinger Ehrenbürgerin und Trägerin des Bundesverdienstkreuzes völlig unerwartet verstorben ist.

Im April hat unsere Zeitung noch zum 90. Geburtstag gratuliert. Tenor des damaligen Berichtes war: "90 Jahre und kein bisschen müde". So lebte und so arbeitete Plattlings "lebendes Geschichtsbuch", denn auch als solches wurde die erfolgreiche Geschäftsfrau und Firmenchefin aufgrund ihres umfangreichen Wissens über die Stadtgeschichte und ihre Persönlichkeiten bezeichnet, die bis zum Schluss am Arbeitsplatz gesessen hat.

"Denn", so hatte sie anlässlich ihres 90-jährigen Geburtstages gesagt, "mein Leben war Hefele, ist Hefele und bleibt Hefele."