Am Freitag gegen 9 Uhr hat die Eggenfeldener Polizei (Kreis Rottal-Inn) von einem Ausbildungsbetrieb erfahren, dass ein 18-jähriger afghanischer Auszubildender in seinem WhatsApp-Status ein Foto hochgeladen hatte, das eine Person mit einer Pistole zeigte. Weiter war das Bild mit einem Auszug aus einem Liedtext versehen, welcher darauf hindeutete, dass Straftaten begangen werden könnten. 

Den jungen Mann und zwei weitere Mitschüler im Alter von 18 und 19 Jahren hat die Polizei vorläufig festgenommen und zur Inspektion gebracht. Bei einer Wohnungsdurchsuchung konnte die vermeintliche Waffe, es handelte sich um eine frei verkäufliche Soft-Air-Pistole, sichergestellt werden.

Alle drei Männer waren sich über die Tragweite des eingestellten Bildes nicht bewusst. Sie bedauerten ihr Handeln, verhielten sich äußerst kooperativ und legten Geständnisse ab. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Landshut wurden die drei Männer wieder auf freien Fuß gesetzt. Die weiteren Ermittlungen hat die Kripo Passau übernommen.