Eching, Landkreis Freising Unglaublich: Serbe (50) mit Lkw auf 17-Stunden-Fahrt

Ruhezeiten? Offenbar nicht drin für den 50-jährigen Fahrer des Lkw. (Symbolbild) Foto: Stefan Karl

Auf der A9 bei Eching im Landkreis Freising haben Beamte der Verkehrspolizei wohl eine rollende Zeitbombe entschärft. Ein 50-jähriger Serbe war mit seinem Vierzigtonner bereits 17 Stunden nonstop unterwegs, als ihn die Beamten zu einer Kontrolle aufhielten.

Im Rahmen einer Routinekontrolle hielt der sogenannte Lkw-Trupp der VPI Freising einen 40-Tonnen Sattelzug aus Kroatien an. Der Laster war beladen mit Salat und Füchten - an der Ladung war laut Polizei auch nichts auszusetzen.

Am Steuer allerdings saß ein 50-jähriger Serbe, der einen deutlich übermüdeten Eindruck machte. Bei Auslesen seiner Fahrerkarte stellte sich dann heraus, dass er bereits 17 Stunden ohne Pause unterwegs war.

Zusätzlich Ärger gibt es jetzt, weil der Mann versucht hatte, seine Lenkzeit zu vertuschen indem er die Fahrerkarte manipuliert hatte. Es wurde eine Ruhezeit von neun Stunden angeordnet. Zudem erwartet ihn ein saftiges Bußgeld.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos