Eching Große Menge Marihuana im Kleiderschrank versteckt

Die Erdinger Kripo hat am Dienstag einen Dealer und seinen Komplizen festgenommen (Symbolbild). Foto: Susanne Raith

Nach mehrmonatigen Ermittlungen haben Rauschgiftfahnder am Dienstag einen 19- und einen 22-Jährigen wegen des Verdacht auf Drogenhandel in Eching (Kreis Freising) festgenommen. In der Wohnung eines der beiden Männer fanden sie gleich über einen Kilogramm Marihuana im Kleiderschrank.

Seit Monaten waren die Ermittler der Erdinger Kripo bereits dem 19-Jährigen auf der Spur. Dieser stand in Verdacht, regelmäßig größere Mengen Marihuana zu besorgen, um diese gewinnbringend im Raum Eching zu verkaufen. Damit die Polizei die Drogen nicht bei ihm finden konnte, bewahrte er sein Marihuana bei einem Bekannten auf. Der 22-Jährige bunkerte das Rauschgift laut Polizei schon längere Zeit in seiner Wohnung. Dafür erhielt er von seinem Kumpel wöchentlich eine finanzielle Unterstützung. 

Die Polizei nah den Dealer und seinen Komplizen am Dienstag in ihren Wohnungen fest. Dabei fanden sie im Kleiderschrank des 22-Jährigen mehrere vakuumverpackte Päckchen, die insgesamt 1,6 Kilogram Marihuana enthielten. Dazu beschlagnahmten die Rauschgiftfahnder auch eine Waage, mit der der Dealer beziehungsweise sein Bekannter wohl das Marihuana portioniert hatten. Auch bei dem 19-Jährigen selbst wurden die Beamten fündig: In seiner Wonung beschlagnahmten sie rund 1.000 Euro "Drogengeld".

Bisher haben die Ermittlungen der Polizei ergeben, dass das Duo insgesamt mit mindestens acht Kilogramm Marihuana gedealt hatte. Der Ermittlungsrichter erließ inzwischen Haftbefehl gegen den 19-Jährigen.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading