Eigentlich wäre der Vilsbiburger Stadtrat durchaus offen dafür, auf die Wünsche der jungen Bürger einzugehen, soweit dies in ihrem Einflussbereich steht. Das Problem dabei war in der Vergangenheit aber, dass es keine gut funktionierende kommunikative Schnittstelle zwischen den jungen Leuten und den Kommunalpolitikern gab. Das soll sich jetzt mit einem eigenen Jugendgremium ändern. In der jüngsten Stadtratssitzung wurden die Regelungen dafür ohne Gegenstimme in Kraft gesetzt.