Doris liebt Pflanzen Bougainvillea: Filigrane Blühwunder

Die Blüte der Pflanze sitzt zwischen farbenprächtigen Hochblättern. Foto: Doris Emmer

Während in südlichen Gefilden die Bougainvillea eine beachtliche Größe von mehreren Metern erreichen kann, braucht die Pflanze in kleinerer Ausführung in Mitteleuropa die Wärme des Sommers um draußen überleben zu können. Doch dann ist der Exot an der richtigen Stelle im Garten ein wahres Blühwunder.

Die Pflanze wird auch Drillingsblume wegen ihrem farbenfrohen aus drei Blättern bestehenden Kelche genannt. Die Hochblätter der Bougainvillea besitzen viele Farben aus dem warmen Spektrum. Neben Schattierungen in pink, rosa und rot finden sich auch orangene, violette, lila und weiße Exemplare. Die eigentliche Blüte der Pflanze ist winzig klein und zwischen den prachtvollen Blättern, die oft für die Blüte gehalten werden.

Die Bougainvillea muss im Sommer öfter gegossen werden, während starker Regen ihr eher schadet. Sie liebt windgeschütze und sonnige Bereiche. Auch bei der Überwinterung mag die Pflanze viel Licht und sollte in einem Raum mit einer Temperatur nicht über zehn Grad und nicht unter fünf Grad stehen.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading