In einer Asylbewerberunterkunft in Dorfen ist es in der Nacht auf Sonntag zu einer tödlichen Attacke gekommen.

Bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord ging gegen 0.35 Uhr ein Notruf ein, weil es in der Unterkunft eine Auseinandersetzung zwischen zwei Asylbewerbern gab. Als die Polizei und der Rettungsdienst eintrafen, hielt der Täter das Messer noch in der Hand. Der 38-Jährige ließ sich widerstandslos festnehmen. In einem Zimmer fanden die Einsatzkräfte das schwerverletzte Opfer. Trotz sofortiger Reanimierung starb der 20-Jährige.

Die Kripo Erding ermittelt. Nach ersten Erkenntnissen soll ein Streit zwischen den beiden Männern zu dieser körperlichen Auseinandersetzung geführt haben.

Anmerkung der Redaktion: Liebe Leserinnen und Leser, im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf idowa.de finden Sie unter diesem Text keine Kommentare. Leider erreichen uns zum Thema Flüchtlinge so viele unangemessene, beleidigende oder justiziable Beiträge, dass eine gewissenhafte Moderation nach den Regeln unserer Netiquette kaum mehr möglich ist. Wir bitten um Verständnis.