Doppelter Ausbildungsbeginn in Vilsbiburg Das neue Konzept der Krankenpflegeschule

In diesem Herbst haben insgesamt 58 Schülerinnen und Schüler im Kompetenzzentrum für Gesundheitsberufe in Vilsbiburg die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger begonnen. Foto: Krankenpflegeschule Vilsbiburg

Anfang Oktober haben 58 Schüler ihre Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger am Kompetenzzentrum für Gesundheitsberufe in Vilsbiburg begonnen. Sie sind die letzten der bisherigen Ausbildungsrichtung. Ab 1. Januar 2020 erhalten alle Auszubildenden der Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflege zwei Jahre lang eine gemeinsame, generalistische Ausbildung. Bewerbungen sind jetzt schon möglich.

"Wir freuen uns sehr, dass wir so viele Auszubildende gewinnen konnten", sagt Monika Wagner, Leiterin des Kompetenzzentrums für Gesundheitsberufe des Landkreises Landshut. "In den ersten Wochen haben sich die Auszubildenden mit großem Interesse am Unterricht beteiligt und die Schüler sind schon sehr gespannt auf den ersten praktischen Einsatz." Bei den knapp 60 Schülern handelt es sich um die letzten beiden Klassen, die ihre Ausbildung vor dem Inkrafttreten der generalisierten Pflegeausbildung am 1. Januar 2020 beginnen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 09. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 09. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading