Donaustauf Sulzbach "bloßer Baulandlieferant"?

Die Aufnahme zeigt das Areal an der Falkensteiner Straße (roter Kringel), gegen dessen Überplanung sich das Bürgerforum ausspricht. Foto: Gemeinde Donaustauf

Seit vorletzter Woche macht das Bürgerforum Donaustauf in Sulzbach Stimmung gegen das potenzielle Baugebiet an der Falkensteiner Straße. Dort sollen auf einem Areal von etwa 27.000 Quadratmetern rund 30 Parzellen entstehen, zumindest ist das die Planung des Erschließungsträgers, der Firma Bachl aus Waldkirchen.

Deren Repräsentant Thomas Hörtreiter hatte die Pläne seiner Firma bei der Novembersitzung des Gemeinderats vorgestellt (die Donau-Post berichtete) und war damit keineswegs auf durchgehende Gegenliebe gestoßen. Nun hat das Bürgerforum ein Flugblatt an alle Sulzbacher Haushalte verteilt, in dem es vor der Ausweisung dieses Baugebiets warnt.

Was etliche Räte bei der Sitzung am 8. November verprellt hatte, war die Tatsache, dass das Grundstück im Außenbereich und noch dazu zu einem Großteil (etwa zwei Drittel) im Landschaftsschutzgebiet liegt. Außerdem hatte Wolfgang Weigert darauf hingewiesen, dass man sich erst einmal darüber klar werden müsse, ob man in dieser exponierten Lage überhaupt ein Baugebiet haben wolle.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 07. Dezember 2018.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos