Donaustauf Schon Kelten bauten Befestigungen auf dem Burgberg

Die Burgkapelle im Obergeschoss ist noch gut zu erkennen. Die romanischen Säulen ähneln denen in Sankt Emmeram und der Stephanskapelle im Regensburger Dom. Foto: Seidl

Neugierig und gespannt warteten die Besucher am vergangenen Samstag im Besucher-Pavillon am Fuß der Donaustaufer Burgruine auf die angekündigte Kulturwanderung im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Kultur in alten Mauern".

Auch das schlechte Wetter - es schüttete zeitweise wie aus Eimern - hatte sie nicht davon abhalten können, einiges über die Geschichte, verbunden mit der Baugeschichte der Burgruine und damit verbundene Mythen und Sagen zu erfahren, die die alten Mauern verbergen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading