Nur Europa kann nach Ansicht des ersten Bürgermeisters Jürgen Sommer (SPD) die Interessen der Menschen in Donaustauf und ihrer knapp 500 Millionen EU-Mitbürger gegenüber USA und China vertreten. Als Festredner war zum Neujahrsempfang der Gemeinde am Sonntag der Spitzenkandidat der christdemokratischen EVP-Fraktion Manfred Weber gekommen.

Sommer wünschte Weber "parteiübergreifend" Glück und Erfolg für dieses Jahr und zeigte sich stolz, dass ein Politiker aus unserer Gegend heuer die Chance hat, das höchste politische Amt in Europa zu erreichen. Tatsächlich kann der 46-jährige Wildenberger Weber Nachfolger des EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker werden. Der stellvertretende CSU-Vorsitzende Weber war auch als Nachfolger von Horst Seehofer an der Spitze der CSU im Gespräch, ließ aber am Samstag beim Parteitag in München Markus Söder den Vortritt. Weber gilt als besonnener, ausgleichender und an christlichen Werten orientierter Politiker, der in seiner Heimat tief verwurzelt ist.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 22. Januar 2019.