Nachdem aufgrund der Flüchtlingskrise im vergangenen Jahr deutschlandweit zahlreiche Notunterkünfte aus dem Boden gestampft worden sind, weigern sich die Kommunen nun, ihre Rechnungen zu begleichen. Darüber klagen die Unternehmen, die die zahlreichen Container, Hallen oder Zelte zur Verfügung gestellt haben. Auch im Landkreis Deggendorf stehen zwei Traglufthallen. Wie die Situation hier vor Ort ausschaut, darüber hat sich DONAU TV schlau gemacht!