Bislang unbekannte Motocross-Fahrer haben eine ökologische Ausgleichsfläche an der Donau bei Niederalteich offenbar als Rennstrecke genutzt. Die Spuren sind deutlich zu sehen. 

Wie Verantwortliche der RMD Wasserstraßen GmbH am Freitag feststellten, wurde eine ökologische Ausgleichsfläche zwischen Niederalteich und der Gundelau durch eine oder mehrere Motocross-Maschinen beschädigt. Auf der kiesigen Rohbodenfläche waren mehrere tiefe Fahrspuren zu sehen. Der Schaden dürfte sich nach ersten Schätzungen im unteren vierstelligen Bereich bewegen. Bei der Polizei wurde entsprechend Anzeige gegen Unbekannt erstattet, wie RMD-Pressesprecher Dominik Zehatschek mitteilt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 13. März 2019.