Am Samstagvormittag hat Bischof Rudolf Voderholzer im Hohen Dom Sankt Peter acht Diakone zu Priestern geweiht. Die Priesterweihe war der Höhepunkt der Wolfgangswoche. Trotz aller Corona-Auflagen konnte der Ritus der Handauflegung gut vollzogen werden.

Der Bischof sagte: "Der Herr hat seiner Kirche acht Neupriester geschenkt, wir danken ihm für diese Berufungen." Er verwies auf die vielen stillen Beter, die in der Vergangenheit um Berufungen gebetet hatten und dies auch weiter tun. Der Herr selbst mache die Männer in der Priesterweihe zu vollmächtigen Kündern des Wortes und Spendern der Sakramente. Fünf Kandidaten wurden für die Diözese geweiht, zwei Kandidaten gehören zu den Augustiner-Chorherren von Windesheim in Paring und ein Kandidat zum Oratorium in Aufhausen. Beide Gemeinschaften stehen in enger Beziehung zum Bistum Regensburg.