Diözesanwallfahrt Straßensperrungen im Kreis Dingolfing angekündigt

Am Donnerstag und Freitag kommt es laut Polizei wegen einer Diözesanwallfahrt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Landkreis Dingolfing-Landau. Foto: Armin Weigel/dpa/Archivbild/dpa

Am Donnerstag und Freitag wird es auf einigen Straßen im Raum Dingolfing zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kommen, teilt die Polizei mit. Grund dafür ist die Fußwallfaht von Regensburg durch den Altlandkreis Dingolfing, an der schätzungsweise 2.500 Gläubige teilnehmen werden. 

Die Dingolfinger Polizei geht davon aus, dass die Pilger den Verkehr am Donnerstag zwischen 17 und 19.15 Uhr im Raum Mengkofen, am Freitag von 6 und 11 Uhr im Raum Dingolfing und von 9.30 und 12.30 Uhr im Raum Frontenhausen beeinträchtigen.  

Der Pilgerzug trifft am Donnerstag gegen 17 Uhr in Martinsbuch-Kirchlehen ein. Er zieht dann über Dengkofen in die Esterthaler Straße in Menkofen. Dort wird der Zug voraussichtlich gegen 18.30 Uhr eintreffen. Die Mengkofener Ortsdurchfahrt wird deshalb von 18 bis 19 Uhr für den Verkehr gesperrt. Die Polizei empfiehlt Schwerverkehr mit Ziel Straubing über die B20 auszuweichen.

Bewohner des "Brunner Felds" müssen ausweichen

Am Freitag sammeln sich die Pilger gegen 2.30 Uhr in der Tundinger Straße in Mengkofen. Um 3 Uhr gehen die Gläubigen in Richtung Stadtpfarrkirche St. Johannes in Dingolfing. Die Route führt über Tunding, Rothenbühl, Forst, Isarmoos, die Staatsstraße 2074 und die Ennser Straße. Die Wallfahrer werden gegen 6 Uhr an der Kirche ankommen.

Da voraussichtlich viele Pilger zwischen 7 und 8 Uhr am Dingolfinger Krankenhaus sein werden, sperrt die Polizei den Bereich um das "Brunner Feld". Die Ausfahrt aus dem Wohngebiet ist bis 8.15 Uhr nur über die Ringstraße zur Staatsstraße möglich, heißt es. Von 8.15 bis 9 Uhr müssen Autofahrer über Teisbach ausweichen. 

Gastfamilien, die Pilger am Freitagmorgen nach Dingolfing fahren, werden gebeten, die Straße ab dem „Takko-Kreisel“ Richtung „Krankenhausberg“ zu benutzen und die Gläubigen nur auf dem Parkplatz südlich des Krankenhauses an der angekündigten Pilgersammelstelle abzuliefern.

Pilger werden von 10.30 bis 12 Uhr in Frontenhausen sein

Um 8 Uhr starten die Wallfahrer westlich des Krankenhauses in Richtung Oberbubach und Frontenhausen ihren Marsch. Gegen 9 Uhr wird der Pilgerzug die Staatsstraße 2111 nach Ortschaft Oberbubach überqueren. Deshalb wird die Straße kurzzeitig komplett gesperrt. Gegen 9.45 Uhr passiert der Pilgerzug die Staatsstraße am Kreisverkehr beim Weiler Ernsthof erneut. Auch hier wird die Fahrbahn kurzzeitig gesperrt.

Zwischen 10.30  bis 12 Uhr sind die Pilger in Frontenhausen unterwegs. Die Polizei leitet den Verkehr im Raum Frontenhausen um und sperrt einzelne Straßen wie die Jahnstraße oder das Haager Feld. Die Polizei informiert, dass die Anwohner in diesem Zeitraum auch nicht auf den Straßen fahren können. Dennoch dürfen die Straßen kurz überquert werden. 

Um 12 Uhr zieht der Pilgerzug vom Marienplatz über die Jahnstraße in Richtung Altenkirchen weiter und verlässt etwa gegen 14 Uhr den Landkreis bei Wachlkofen.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading