Mit den Präparaten von BioNTech/Pfizer, Moderna und AstraZeneca sind in der Europäischen Union derzeit drei Impfstoffe gegen Covid-19 zugelassen. Mit dem russischen Impfstoff Sputnik V und den Produkten von Johnson&Johnson sowie CureVac könnten im Verlaufe des Jahres noch weitere hinzukommen. Eine grundsätzlich positive Aussicht auf ein Mehr an Impfstoffen birgt jedoch auch stets Herausforderungen hinsichtlich der unterschiedlichen Zulassungen und Handhabungen. So ist beispielsweise der AstraZeneca-Impfstoff nur für Personen bis 65 Jahre zugelassen. Über das weitere Impfverfahren im Landkreis unter diesen Gesichtspunkten sprach die Heimatzeitung mit Landrat Werner Bumeder.