Zwischen 1969 und 1978 wurde in Bayern eine umfassende kommunale Gebietsreform durchgeführt. Diese bestand aus einer Gemeindegebietsreform, einer Landkreisreform und einer Funktionalreform. Die Landkreisreform trat zum 1. Juli 1972 in Kraft. In ihrem Rahmen wurde die Zahl der bayerischen Landkreise von 143 auf 71 reduziert.