Der Landkreis fördert das neu eröffnete Technikhaus mit jährlich bis zu 30 000 Euro.

Landrat Heinrich Trapp und der Vorstand des Vereins "TfK - Technik für Kinder e.V.", Dipl.-Ing. Heinz Iglhaut, haben den Kooperationsvertrag zur Förderung des Technikhauses in Dingolfing durch den Landkreis Dingolfing-Landau unterzeichnet. "Kindliche Förderung und Berufsorientierung im Bereich Technik und Handwerk" - so knapp und treffend beschrieb Dipl.-Ing. Iglhaut bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags die Hauptanliegen des Vereins. Ein großes Problem liege heutzutage nämlich darin, dass Themen wie das Werken sowie das Erlernen von Wissen über Technik in den Schulen einfach zu kurz kämen, stellte Iglhaut fest. Der Verein will die Kinder und Jugendlichen "Begeistern durch Machen". Um all dies zu realisieren, bietet das neu eingerichtete Technikhaus in Dingolfing ihnen die Möglichkeit, ihre handwerklichen und technischen Fähigkeiten zu entdecken und auszubauen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 29. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 29. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.