Dingolfing "Sehr stolz": Steinberger übernimmt Augsburgs U23

Zuletzt trainierte Sepp Steinberger die U19 der SpVgg Greuther Fürth. Foto: Fabian Roßmann

Der niederbayerische Trainer Sepp Steinberger übernimmt ab sofort die zweite Mannschaft des Bundesligisten FC Augsburg.

Fußballlehrer Sepp Steinberger (46) hat eine neue Aufgabe. Ab sofort übernimmt der Gottfriedinger (Landkreis Dingolfing-Landau) die zweite Mannschaft des FC Augsburg in der Regionalliga Bayern. Das gab der Bundesligist am Montag bekannt. Nach Manuel Baum, Michael Wimmer und Tobias Zellner findet damit der nächste niederbayerische Trainer den Weg zum FCA.

"Ich bin sehr stolz darüber, ab sofort Teil des FC Augsburg zu sein", wird Steinberger in der Vereinsmitteilung zitiert. Die nächsten Wochen will er nutzen, um alle Spieler persönlich kennenzulernen und die Mannschaft optimal auf die restliche Saison vorzubereiten. In dieser geht es für die Augsburger um den Klassenerhalt in der Regionalliga. Zur Winterpause steht die Mannschaft bei noch einem Spiel weniger drei Punke vor dem ersten Relegationsplatz.

Nachdem er beim FC Dingolfing seine Trainerlaufbahn begonnen hatte, war Steinberger in den vergangenen Jahren im Nachwuchs von Jahn Regensburg, 1860 München und Greuther Fürth tätig. "Wir sind froh, dass wir mit Josef Steinberger einen sehr erfahrenen Trainer für uns gewinnen konnten, der über viele Jahre hinweg in verschiedenen Nachwuchsleistungszentren hervorragende Arbeit geleistet hat", sagt Alexander Frankenberger, Cheftrainer Nachwuchs beim FCA.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading