Dingolfing Schülerwohnheim: Fronten verhärtet

Das geplante Schülerwohnheim neben der Förderschule führte zu großen Diskussionen im Kreisausschuss. Foto: Landratsamt Dingolfing-Landau

Hoch her ging es am Montag, 16. März 2020 beim Kreisausschuss im Großen Sitzungssaal. Zankapfel war das geplante Schülerwohnheim. Vor allem der Kreisbaumeister und die Heimleitung scheint sich nicht einig zu sein. Dies führte natürlich zu großen Diskussionen im Gremium.

Kreisbaumeister Jürgen Hagn hatte es am Montagnachmittag nicht einfach beim Kreisausschuss. Das geplante Schülerwohnheim war Teil einer mehr als einstündigen Diskussion. Laubengang oder Mittelgang? Wie viele Einzel- und Doppelzimmer werden gebraucht? Diese beiden Fragen führten zu einer mehr als einstündigen, teils auch hitzigen Diskussion, im Gremium.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 20. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading