Eine Podiumsdiskussion mit präsentem Publikum zu veranstalten, schien noch vor wenigen Wochen der Quadratur des Kreises zu entsprechen. Die deutliche Entspannung der Lage ermöglichte den DGB-Kreisverbänden Rottal-Inn und Dingolfing-Landau jedoch, in der Stadthalle in Landau an der Isar eine politische Plattform zu schaffen, die sowohl in Präsenz als auch virtuell besucht werden konnte.

Die geladenen Direktkandidaten erfreuten sich dabei sichtlich der wiedergewonnenen Aufmerksamkeit und Diskussionsmöglichkeit, wobei es am Ende doch die bekannten Fronten waren, die sich hervortaten.