Die Müllgebühren werden so günstig wie noch nie: Zum vierten Mal in Folge senkt der Abfallwirtschaftsverband Isar-Inn (AWV) Gebühren für die Mülltonnenentleerung und die Müllsäcke.

Damit verbilligt sich die Müllentsorgung um durchschnittlich zwölf Prozent. Teurer wird hingegen die Anlieferung an den Kompostierplätzen. Die neue Gebührensatzung tritt mit Jahresbeginn 2020 in Kraft. Es ist die vierte Müllgebührensenkung in Folge nach den Jahren 2007, 2010 und 2012. Am höchsten waren die Müllgebühren zur Jahrtausendwende. Für die Leerung der Restmülltonne musste damals um gut 60 Prozent mehr berappt werden als ab 1. Januar kommenden Jahres.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 18. September 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 18. September 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.