Dingolfing Messerstecherei an Halloween: Polizei macht beide Täter dingfest

Die Messerattacke in der Halloweennacht in Dingolfing scheint geklärt. Die Polizei hat in Zusammenhang mit der Tat zwei afghanische Asylbewerber ermittelt. (Symbolbild) Foto: Mathias Adam

Es war ein brutales Szenario, das sich in der Halloweennacht vor einem Café in Dingolfing ereignete. Dort wurde ein Jugendlicher von zwei bis dahin unbekannten Tätern angegriffen und mit einem Messer verletzt. Jetzt wurden die Angreifer ermittelt. Bei ihnen handelt es sich um zwei afghanische Asylbewerber.

Die Tat ereignete sich gegen 22.50 Uhr. Die beiden 17 und 18 Jahre alten Afghanen gingen zu diesem Zeitpunkt an einer Gruppe Jugendlicher vorbei. Einer der beiden Flüchtlinge zückte plötzlich ein Messer und stach damit auf einen 17-Jährigen aus der Gruppe ein. Der Jugendliche hatte dabei noch Glück im Unglück und wurde nur leicht verletzt. Der zweite Täter hielt sich währenddessen mit einer Eisenstange bewaffnet bereit.

Laut Polizei ging der Tat keine verbale Auseinandersetzung zwischen der Gruppierung und den beiden Asylbewerbern voran. "Der bisherige Ermittlungsstand ist, dass der Täter im Vorbeigehen völlig unvermittelt ein Messer gezogen und damit zugestochen hat", bestätigt ein Polizeisprecher auf idowa-Nachfrage.

Gegen die beiden Jugendlichen aus Afghanistan wird jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Weitere Artikel

 
 
 

2 Kommentare