Dingolfing MdEP Manfred Weber und Marlene Mortler zu Gast bei Friedhelm Dickow

Nicht der grüne Tisch, sondern das Gespräch direkt vor Ort soll Lösungen bringen. Foto: Monika Ebnet

Es ist nicht der grüne Tisch gewesen, an dem am heutigen Freitag MdEP Manfred Weber, Marlene Mortler, agrarpolitische Sprecherin der CSU-Europagruppe, der BBV Präsident Walter Heidl und weitere Vertreter der Landwirtschaft Platz genommen haben, sondern die "Stube" der Familie Dickow.

MdEP Manfred Weber ist dankbar, dass man so eng in Abstimmung mit den Bayerischen Bauerverband aktuelle Themen bespricht. Das Gespräch vor Ort am Betrieb liegt dabei in der Natur der Sache und bietet sich dabei an, gerade auch, weil das Jahr 2020 für die niederbayerischen Landwirte von der Rahmensetzung her ein zentrales Jahr ist. Es wird das nächste Jahrzehnt prägen, weil in Brüssel die Entscheidungen zur Finanzausstattung und zur Rahmengesetzgebung erfolgen. Es werden die Grundlagen in der Agrargesetzgebung neu gelegt, dabei ist Europa und die EU ein enger Partner für den ländlichen Raum ist. "Mein Ziel ist es, diese Gelder auch in Zukunft für die Heimat zu sichern", so der Abgeordnete. Das müsse auch in der Politik in Berlin gehört werden, denn "wir sind die ersten Verlierer" wenn hier Einbußen im Bereich der Mitgliedsbeiträge zu vermelden sind.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 11. Januar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 11. Januar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading