Dingolfing-Landau/Mexiko BMW-Werk in Mexiko: Ein Oberhausener ist Werkleiter

Hermann Bohrer hat eine viel beachtete Karriere bei BMW hingelegt. Foto: BMW

BMW hat gebaut in Mexiko. In Potosi, etwa 500 Kilometer nördlich von Mexiko-City, in einem Industriepark, entstand eine große Produktionsstätte für den viertürigen Dreier. Mittendrin ein Oberhausener. Hermann Bohrer (6) ist Werkleiter. Am Donnerstag wurde das Werk offiziell eröffnet.

Auf einer Fläche von 300 Hektar Fläche hat BMW rund eine Milliarde Euro investiert. Im sandigen Boden von Mexiko eine Produktionsstätte nach modernsten Kriterien aufzubauen, bezeichnete Bohrer, als er vor zwei Jahren den ehemaligen CSU-Vorsitzenden Erwin Huber in Mexiko empfing, als sehr anspruchsvoll.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 08. Juni 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 08. Juni 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos