Immer weniger ausgebildete Mediziner sind bereit, sich als Vertragsarzt niederzulassen - insbesondere nicht in ländlichen Gebieten. Das Problem: Zunehmend mehr Internisten, die in den Ruhestand gehen, haben Schwierigkeiten einen Nachfolger zu finden. Auch der Landkreis Dingolfing-Landau ist von diesem Problem betroffen. Der Vorsitzende der Hausarztvereinigung des Landkreises sprach mit der Heimatzeitung über die aktuelle Lage, deren Ursachen und über mögliche Lösungsansätze.